Überspringen zu Hauptinhalt

Seit Kurzem kursieren im Internet die Passwortsammlungen Collection #1-5. Sie enthalten Millionen E-Mail-Adressen und enthüllte bzw. gehashte Passwörter.

Hashes werden zur Verschlüsselung genutzt. Somit werden die Kennwörter teilweise nicht erkennbar gelistet. Allerdings gibt es mittlerweile auch Methoden um die Hash-Verschlüsselung verhältnismäßig schnell wieder zurückzuverfolgen.

Dadurch ergeben sich zusammen mit den E-Mail-Adressen unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Diese können beispielsweise für einen Angriff auf eine Webseite mit Login genutzt werden, um Konten zu übernehmen.

Online kann man herausfinden, ob die eigenen Daten betroffen sein könnten. Falls dem so ist, sollten Sie umgehend ihre Kennwörter ändern. Dafür und auch für die Zukunft haben wir hier ein paar Hinweise.

Tipps:

  • Soweit es möglich ist, sollten Sie alle Zeichentypen für Passwörter verwenden.
  • Umso länger das Passwort ist, umso länger dauert auch die Entschlüsselung.
  • Benutzen Sie ihre Kennwörter nie mehrfach!
  • Für den Umgang mit schweren Passwörtern empfiehlt sich sich die Verwendung eines Passwort-Managers.
  • Noch mehr Sicherheit bekommen Sie durch die mittlerweile oft angebotene Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Wenn Sie bei dem Passwort-Management Hilfe in Anspruch nehmen wollen, können Sie uns gerne kontaktieren.

An den Anfang scrollen